Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Reparaturleistungen

1 - GELTUNGSBEREICH:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für alle Güter und Dienstleistungen, die von der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe mit Sitz in 16, rue de l'Usine à GRIGNY (62140) angeboten werden. Jede von der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe durchgeführte Maßnahme setzt somit voraus, dass der Käufer diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorbehaltlos zustimmt.

2 - PREIS:

Die Preise der Waren und Dienstleistungen sind diejenigen, die am Tag der Auftragsbestätigung gelten. Alle vereinbarten Preise sind Nettopreise in Euro.

Sie gelten folglich zuzüglich Mehrwertsteuer, Transportkosten und aller sonstigen, an die Bestellung gebundenen Sonderkosten (Zollgebühren, örtliche Ausfuhrsteuern, Sonderverpackungen usw.), die am Tag der Auftragsbestätigung gelten.

Die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe behält sich das Recht vor, ihre Preise jederzeit zu ändern, verpflichtet sich jedoch, die in Auftrag gegebenen Waren zu den am Tag der Auftragsbestätigung gültigen Preisen zu berechnen.

3 - LIEFERFRISTEN:

Die Lieferfristen sind unverbindlich. Die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe verpflichtet sich jedoch, ihr Bestmöglichstes zu tun, um einen angemessenen Liefertermin anzubieten.

Bei Lieferverzug kann der Käufer weder die Bestellung stornieren noch die Lieferung verweigern oder Schadensersatz beanspruchen, selbst wenn ein außergewöhnlich langer Lieferverzug vorliegt.

4 -GEWÄHRLEISTUNG:

Die Herstellergarantie für unsere Ausrüstungen erstreckt sich auf Fertigungsfehler. Reparaturen werden innerhalb einer Frist von 6 Monten ab dem Tag der Bereitstellung bzw. der Zusendung zugesichert, es sei denn, es liegen Sonderbedingungen vor. Sie ist auf die Reparatur und/oder den Austausch der Teile und/oder Elemente beschränkt, die von unserem technischen Kundendienst angenommen wurden.

Die Reparatur, Umrüstung oder der Austausch der Teile während der Garantiezeit zieht keine Verlängerung der Garantiedauer nach sich.

5 - ZAHLUNG UND ZAHLUNGSVERZUG:

Die Aufträge werden per Scheck, Überweisung oder Wechsel bezahlt. Die gültige Zahlungsfrist ist auf der Rechnung vermerkt.

Im Falle der Nichtbezahlung des vollständigen oder teilweisen Auftragsinhalts muss der Käufer der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe Verzugszinsen in Höhe von mindestens 1,5-mal den gesetzlichen Zinssatz bezahlen (berechnet auf den geschuldeten Betrag abzüglich MwSt.), deren Laufzeit ab dem Fälligkeitsdatum der Rechnung beginnt.

6 - EIGENTUM:

Nach Maßgabe des Gesetzes 80-335 vom 12. Mai 1980 behält sich die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe das Eigentumsrecht der Güter bis zur vollständigen Bezahlung derselben vor.

Aus diesem Grund behält sich die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe das Recht vor, falls dem Käufer ein gerichtliches Sanierungs- oder Vergleichsverfahren anhängt, die verkauften und unbezahlt gebliebenen Waren (ganz oder teilweise) im Rahmen des Kollektivverfahrens zu beanspruchen.

7 - HÖHERE GEWALT:

Die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe kann bei Nichterfüllung oder verzögerter Erfüllung ihrer Vertragspflichten wegen höherer Gewalt (worunter jedes nicht von ihr verursachte, unvorhersehbare oder unvermeidliche Ereignis im Sinne des Artikels 1148 des Code Civil verstanden wird) nicht haftbar gemacht werden.

8 - GERICHTSSTAND:

Alle Meinungsverschiedenheiten und Rechtsstreite sowie die Auslegung oder Erfüllung des Vertrags (die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen präsent sind) fallen in die Zuständigkeit des Tribunal de Commerce (Handelsgericht) von Arras.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ausrüstungen

I - VERTRAGSGEGENSTAND:

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln alle vertraglichen oder vorvertraglichen Handelsbeziehungen, die in der Lieferung von Ausrüstungen mit oder ohne Installation (Handel) oder in der Erfüllung von Dienstleistungen jeder Art beim Kunden bestehen.

Außer im Falle einer schriftlichen Sondervereinbarung bedeutet der Auftragsversand durch den Kunden, dass er sich mit diesen AGB einverstanden erklärt. Alle abweichenden oder ergänzenden Bestimmungen zu den AGB sind nur dann gültig, wenn sie zuvor schriftlich von der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe genehmigt wurden.

II - DEFINITIONEN:

"Geräte" sind die Gesamtheit aller Baugruppen und Untergruppen, die aus physischen Bestandteilen (Motor, Schaltschrank, digitale Endgeräte, EDV-Terminals usw.) bestehen.

"Software" ist die Gesamtheit der Programme, Verfahren, Regeln und die eventuelle Dokumentation bezüglich der Funktionsweise einer Datenverarbeitungseinheit für eine Maschine.

"Ausrüstung" ist die Gesamtheit der Geräte und Software innerhalb einer gleichen Anlage, die Gegenstand dieses Vertrags sind.

III - VERTRAGSBEGINN:

Dieser Vertrag tritt mit der Unterzeichnung des Bestellscheins und nach seiner Annahme durch die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe in Kraft.

Die Angebote gelten für die auf dem Bestellschein angegebene Dauer.

IV - STORNIERUNG:

Der vereinbarte Vertrag kann nicht ohne die schriftliche Genehmigung der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe rückgängig werden. Im Falle einer Stornierung durch den Kunden wird die Anzahlung als Entschädigung einbehalten.

Falls vom Kunden keine Anzahlung geleistet wurde, behält sich die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe das Recht vor, eine Entschädigungszahlung zu fordern, deren Höhe mindestens 50 % des Vertragsbetrags beträgt, unbeschadet der Rückerstattung aller übrigen entstandenen Kosten.

V - ÄNDERUNG:

Die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe behält sich das Recht vor, Änderungen im Zuge der technischen Entwicklung vorzunehmen, sofern sich hierdurch weder der Preis verändert noch die Qualität der Ausrüstung beeinträchtigt wird.

VI - EIGENTUM DER DOKUMENTE:

Alle Pläne, Zeichnungen, Schemas und alle übrigen Dokumente bezüglich der Projektierung und Fertigung der Geräte und Software sowie alle technischen oder geschäftlichen Auskünfte, die im Rahmen des Angebots und des Vertrags geliefert werden, bleiben das Eigentum der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe und/oder ihrer Lieferanten, und dürfen ohne die vorherige schriftliche Genehmigung der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe weder vervielfältigt noch an Dritte weitergegeben werden.

VII - AUSFÜHRUNGSTERMIN:

Die Laufzeit der Ausführungstermine beginnt erst mit der Bestätigung des vom Kunden unterzeichneten Auftrags durch die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe.

Die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe ist von rechts wegen von jeder Verpflichtung bezüglich der Ausführungstermine entbunden:

  • 1 - Wenn der Kunde die Zahlungsbedingungen nicht einhält, vor allem bei Nichteinhaltung der bei Auftragserteilung vorgesehen Zahlung.
  • 2 - Wenn die Auskünfte bezüglich der Parametrierung, Dokumente oder Dienstleistungen, deren Lieferung dem Kunden obliegt, nicht rechtzeitig übermittelt werden.

    Dies betrifft insbesondere alle übrigen technischen Angaben, welche die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe benötigt, wenn in der verkauften Konfiguration existierende Geräte und/oder Software erneut verwendet werden.

  • 3 - Im Falle höherer Gewalt oder bei einem Ereignis außerhalb des Verantwortungsbereichs der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe oder ihrer Lieferanten.
  • 4 - Im Falle der Verzögerung oder Nichtbereitstellung von Geräten, Betriebsräumen und oder Serviceleistungen der kundenseitigen Bediener.
  • 5 - Wenn der Kunde die vorbereitenden Arbeiten nicht fristgerecht abgeschlossen hat.
  • 6 - Im Fall der Nichtbeachtung des Umfeldes oder der Inbetriebnahme, von denen der Kunde Kenntnis haben muss.
  • 7 - Wenn der Kunde den Umfang oder die Art der Arbeiten verändert hat.

Die Installation erfolgt an Werktagen während der Betriebszeiten. Arbeitsunterbrechungen jeder Art durch den Kunden können zusätzlich verrechnet werden.

VIII - LIEFERUNG

  • Die Ausrüstungen werden an die bei Vertragsunterzeichnung angegebene Adresse geliefert.
  • Der Kunde übernimmt die Haftung für die Dienstleistung und/oder das Gerät nach durchgeführter Lieferung.
  • Der Kunde muss den Zustand, den Inhalt und die Anzahl der Versandstücke überprüfen.

IX - REKLAMATIONEN

Bei Vorbehalten (bei Abnahme der Geräte) muss der Kunde sie innerhalb von 3 Tagen nach der Abnahme der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe in einem Einschreibebrief zustellen.

Er muss es der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe ermöglichen, die Anomalien ohne Schwierigkeiten zu überprüfen und zu beheben. Der Kunde unterlässt es, die Anomalien selbst zu beheben oder Dritte dafür heranzuziehen.

Waren dürfen ohne die Genehmigung der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe nicht zurückgesendet werden. Rücksendungen erfolgen auf Kosten und Gefahr des Kunden.

Die Rücksendung eines Teils oder der gesamten Ausrüstung entbindet den Kunden nicht von seinen Zahlungsverpflichtungen. Im Falle einer Rücksendung kann der Kunde frei zwischen dem Austausch, der Instandsetzung, der Rückerstattung oder dem Abzug von der nächsten Rechnung wählen.

X - GEWÄHRLEISTUNG

Die Herstellergarantie für unsere Ausrüstungen erstreckt sich auf Fertigungsfehler jeder Art. Reparaturen werden innerhalb einer Frist von 6 Monten ab dem Tag der Bereitstellung bzw. der Zusendung zugesichert, es sei denn, es liegen Sonderbedingungen vor. Sie ist auf die Reparatur und/oder den Austausch der Teile und/oder Elemente beschränkt, die von unserem technischen Kundendienst angenommen wurden. Die Garantie gilt exklusiv und erstreckt sich nicht auf normale und gängige Verschleißteile (Leitungen, Batterien, Akkus, Lampen usw.).

Die Instandsetzung, Änderung oder der Austausch von Teilen während der Garantiezeit zieht keine Verlängerung der Garantiedauer nach sich und kann von der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe nicht in Rechnung gestellt werden.

In folgenden Fällen kann der Kunde die Garantie für den Austausch oder Ersatz von Teilen nicht in Anspruch nehmen:

  • unsachgemäße Bedienung oder Nichteinhaltung der von der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe oder einem ihrer Lieferanten empfohlenen Nutzungs-, Installations- und Umgebungsbedingungen,
  • irgendein nicht auf die Ausrüstung zurückzuführender Ausfall,
  • vom Kunden oder einem Dritten ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe vorgenommene Reparaturen,
  • eine andere als die im Vertrag vereinbarte Verwendung,
  • eine gesetzlich bedingte obligatorische Änderung,
  • die Entfernung der Seriennummer des Geräts, des Typenschilds usw.
  • Schäden und Beschädigungen infolge von Diebstahl, Vandalismus oder Naturkatastrophen.

XI - DIENSTLEISTUNGEN

1 - Erbringung

Der Kunde verpflichtet sich, freien Zutritt zu den Räumen ermöglichen und die für die Erbringung der Dienstleistung der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe notwendigen Ausrüstungen und Geräte zu liefern (einschließlich einer normengerechten Stromversorgung, eines geschlossenen und überdachten Betriebsraums...),

Die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe beginnt die Installation erst dann, wenn sie sich vergewissert hat, dass die Strom- und Betreibernetze mit den geltenden Normen und Betriebsbedingungen übereinstimmen, die von dem(n) Hersteller(n) gefordert werden.

Andernfalls geht die Herstellung der Konformität zu Lasten des Kunden; die Arbeiten werden erst eingeleitet, wenn sie hergestellt ist.

2 - Schulung

Die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe verpflichtet sich, das Personal des Kunden hinsichtlich des Produkts oder der Anlage einzulernen:

Schulung der Benutzer:

Die Personen, für die das Produkt oder die Ausrüstung ein gängiges Arbeitsinstrument ist, erhalten eine kurze Schulung.

XII - PREIS

Die Preise der Waren und Dienstleistungen sind diejenigen, die am Tag der Auftragsbestätigung gelten. Alle vereinbarten Preise sind Nettopreise in Euro.

Sie gelten folglich zuzüglich Mehrwertsteuer, Transportkosten und aller sonstigen, an den Auftrag gebundenen Sonderkosten (Zollgebühren, örtliche Ausfuhrsteuern, Sonderverpackungen usw.), die am Tag der Auftragsbestätigung gelten.

Die Unternehmensgruppe DEVOS-VANDENHOVE behält sich das Recht vor, ihre Preise jederzeit zu ändern, verpflichtet sich jedoch, die bestellten Waren zu den am Tag der Auftragsbestätigung gültigen Preisen zu berechnen.

XIII - ZAHLUNG UND ZAHLUNGSVERZUG

Die Aufträge werden per Scheck, Überweisung oder Wechsel bezahlt. Die gültige Zahlungsfrist ist auf der Rechnung vermerkt.

Im Falle der Nichtbezahlung des vollständigen oder teilweisen Auftragsinhalts muss der Käufer der DEVOS-VANDENHOVE Gruppe Verzugszinsen in Höhe von mindestens 1,5-mal den gesetzlichen Zinssatz bezahlen (berechnet auf den geschuldeten Betrag abzüglich MwSt.), deren Laufzeit ab dem Fälligkeitsdatum der Rechnung beginnt.

XIV - ZUSÄTZLICHE DIENSTLEISTUNGEN

Die Dienstleistungen sind streng auf die vertraglich beschriebenen Dienstleistungen beschränkt. Sollte der Kunde jedoch weitere Lieferungen oder Dienstleistungen beantragen, müssen sie in gemeinsamem Einvernehmen in Form eines Vertragnachtrags oder -anhangs unterzeichnet werden.

XV - EIGENTUM

Nach Maßgabe des Gesetzes 80-335 vom 12. Mai 1980 behält sich die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe das Eigentumsrecht der Güter bis zur vollständigen Bezahlung des Verkaufspreises vor.

Aus diesem Grund behält sich die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe das Recht vor, falls dem Käufer ein gerichtliches Sanierungs- oder Vergleichsverfahren anhängt, die verkauften und unbezahlt gebliebenen Waren (ganz oder teilweise) im Rahmen des Kollektivverfahrens zu beanspruchen.

XVI - HAFTUNG

Die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe hat gegenüber ihrem Kunden eine Mittelpflicht, kann jedoch nicht für ein Ergebnis haftbar gemacht werden. Sie verpflichtet sich, ihre Vertragsverpflichtungen mit gutem Glauben zu erfüllen.

Die DEVOS-VANDENHOVE Gruppe kann außerdem nicht haftbar gemacht werden, wenn die Geräte neu installiert werden, da hierdurch Daten- oder Leistungsverluste entstehen könnten.

XVII - ANZUWENDENDES RECHT - GERICHTSSTAND

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem französischen Recht.

Bei Meinungsverschiedenheiten oder Rechtstreiten jeder Art über die Gültigkeit, Auslegung oder Erfüllung des Vertrags (die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen präsent sind) bemühen sich beide Parteien um eine gütliche Einigung. Wird keine gütliche Einigung erzielt, fällt die Beilegung des Rechtsstreits in die Zuständigkeit des Tribunal de Commerce (Handelsgericht) in Arras.

Version 2007-0001


© 2017 Groupe DV | Tel. : 0681 - 9963 -672 | Sitemap | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Website-Gestaltung : Alteo